Category Archives: Digital Native

Stuck in the middle of payment

Letztens habe ich Facebook-Freunde gefragt, wo ich meinen anstehenden Geburtstag verbringen soll. Falls du nicht mit mir auf Facebook verbandelt bist, hast du davon wohl kaum was mitbekommen. Aber einen Ausschnitt dieser Diskussion/Abstimmung kannst du dir im Blog eines befreundeten Superhelden ansehen. Zum Ergebnis der Umfrage: Weil Sotschi im Moment etwas überlaufen ist, fiel die

Continue reading

Karma sagt: Nimm Firefox OS.

Offenbar hat alles Karmapunktesammeln nix genützt: 2012 in Zürich auf offener Strasse eine Kamera gefunden und sie dem Besitzer in Dresden zurückgeschickt (natürlich vorher noch ein paar 100 Fotos damit gemacht, damit der Besitzer auch weiss, wo seine Kamera ohne ihn so gewesen ist); 2013 im Zug nach Mailand einem gut betuchten US-amerikanischen Ehepaar mit

Continue reading

Bitte nicht jedes Wissen ausgliedern

Die Fahrt mit einem Berliner Taxi am 1.  Weihnachtsfeiertag hat mich zu diesem Blogpost inspiriert. Mir begegnen ab und zu Leute, die die Meinung vertreten: „Diese ganzen Apps, Smartphones, Webdienste und so, die sorgen doch nur dafür, dass wir Menschen kein Stück mehr selbst überlegen müssen. Jetzt werden wir alles dumpfe Idioten, die das Denken

Continue reading

Noch eine Weihnachtskarte nur für dich

Du erinnerst dich, dass ich vor nicht allzu langer Zeit schon mal von gelungenen Werbe-Printprodukten 2013 berichtet habe? Nicht? Dabei ist das doch erst wenige Stunden her!! Wo bist du bloss mit deinen Gedanken? Etwa schon bei den Weihnachtsgeschenken? Na egal, in diesem Beitrag reiche ich noch so ein Positivbeispiel nach. Und zwar war es

Continue reading

Eine Weihnachtskarte nur für dich

Weihnachten ist auch die Zeit der Grusskarten. Aus diesem Anlass möchte ich heute mal einen kleinen Rückblick wagen und besonders gelungenen analogen Kampagnen aus 2013 einen Platz geben. Ja, kein Scherz – dieses Jahr gab es in meinem Briefkasten die eine oder andere Werbewurfsendung, bei der ich mir dachte: „Wow, das gucke ich mir jetzt

Continue reading

Zum Umgang mit „Digital Talents“

Wenn man als Informatiker arbeitet, wird man ziemlich oft belogen.Vor allem, wenn man im Agenturumfeld tätig ist. Dann steht nämlich regelmässig ein Nicht-Informatiker am eigenen Schreibtisch und verwendet für seine Gesprächseinleitung eine Phrase, die in den allermeisten Fällen nichts Gutes verheisst. Sie lautet: „Kurze Frage …“ Anschliessend folgt dann – nach einer Kunstpause – alles

Continue reading

Digitale Zivilisationskrankheiten

Folgender Fall: Ich fahre vorhin mit meinem Mountainbike auf einem schmalen Weg, der für Fussgänger und Velos freigegeben ist. Vor mir läuft, in etwa 50 Metern Entfernung, ein Fussgänger und telefoniert an seinem Handy. Da er ziemlich in der Mitte geht, erkenne ich, dass ich nicht an ihm vorbeikommen werde, und stelle mich darauf ein,

Continue reading